Monja, Gründerin und 2. Vorsitzende

Mein Name ist Monja und ich bin 1976 geboren. Bei mir leben 7 Katzen aus dem Tierschutz und gemeinsam mit meinem Lebensgefährten habe ich eine Zucht französischer Bulldoggen. Insgesamt haben wir 5 Knautschnasen-Damen zuhause. Drei aktive Zuchthündinnen und zwei berentete Omis, die mit verantwortlich für die Erziehung unserer Zwerge sind.

Wir haben das große Glück, dass schwere Erkrankungen bei unseren Hunden noch nie und bei unseren Welpen nur sehr selten vorgekommen sind. Dennoch sind wir immer wieder mit diesem Thema konfrontiert. Aus ganz Deutschland erreichen uns Emails und Anrufe von um Rat bittenden Menschen mit teils sehr schwer kranken französischen Bulldoggen. Schon lange fanden wir, dass eine zentrale Anlaufstelle für diese Menschen fehlt. Es gab bisher kaum Hilfen für Knautschnasen-Eltern.

Mit unserem Verein wollen wir hier nun genau diese zentrale Anlaufstelle bieten.

 

Manuela (sie und ihr Mann betrieben den Not-Bully-Flohmarkt auf Facebook) und ich kennen uns schon eine Weile und vertrauen uns sehr. Als sich der alte Verein und der Flohmarkt trennten, rief sie mich aufgelöst an und meinte, sie wüsste nicht, wie es weitergehen soll. Kurzentschlossen habe ich ihr dann gesagt, dass wir das dann halt selbst machen. Nun, und hier sind wir!

 

Bei mir findet Ihr 

·         Beratung im Speziellen rund um die Französische Bulldogge. Aber die Krankheiten und möglichen Baustellen sind ja auf viele Rassen direkt übertragbar, insofern bin ich auch für andere Knautschnasen da.

 

·         Beratung bezüglich Eurer Rechte gegenüber dem Verkäufer Eures Tieres

 

·         Hilfe bei der Suche nach dem passenden, tierärztlichen Spezialisten

 

·         Rat bei der Suche nach weiteren Behandlungsmöglichkeiten

 

Ihr erreicht mich unter knautschnase-monja@gmx.de