Vermittlungshilfe

Gerne setzen wir unser großes Netzwerk, bestehend aus befreundeten Vereinen und vielen Rassekennern und -liebhabern, ein, um Knautschnasen ohne eigene Familie zu helfen.

Wir bieten unsere Hilfe eigeninitiativ oder auf Nachfrage bzw. Hinweis anderen Vereinen an und suchen gemeinsam die für die Knautschnase bestmögliche Familie oder Pflegestelle, mit krankheitsbildspezifischer Sach- und auch Rassekenntnis.


Marie ist eine ehemalige Vermehrerhündin aus Ungarn und für sie wurde auf Facebook verzweifelt eine Pflegestelle gesucht.

Im Kreis unserer Unterstützer fanden wir ein Heim für sie mit ausreichend Hundeerfahrung und Einfühlungsvermögen für das eingeschüchterte Mädchen.


Von der Französischen Bulldogge "Bruno" haben wir leider kein eigenes Foto. Aber seine Geschichte soll nicht unerwähnt bleiben.

Bruno wurde von seiner Halterin auf ebay Kleinanzeigen angeboten, da er gelähmt ist und sie ihn nicht mehr halten konnte. Der Tierschutzhof "Wegbegleiter" hatte angeboten Bruno zu übernehmen, allerdings wollte die Halterin auf die "Schutzgebühr" nicht verzichten. Hier wurden wir dann dazu geholt. Kurzerhand hat der Verein Bruno freigekauft und ihn dann an die Wegbegleiter übergeben. 

Neues Leben, neues Glück wurde er dort in "Hermann" umgetauft und man bemüht sich nun dort, ihm vielleicht doch noch eine OP zu ermöglichen. Die Ärzte sagen nämlich, es gäbe Anlass zur Hoffnung.

Wir danken den Wegbegleitern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen Bruno, nun Hermann, alles Gute!